Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
uebel

redblog: nachschLAg: Ein unvollständiger Wochenrückblick

LATEINAMERIKA
Die Staaten des südamerikanischen Wirtschaftsbündnisses MERCOSUR haben sich bei ihrem 39. Gipfeltreffen in der nordargentinischen Stadt San Juan auf ein gemeinsames Zollregime verständigt.

BOLIVIEN
Ein, auf unbefristete Zeit, ausgerufener Generalstreik lähmt seit acht Tagen die bolivianische Stadt Potosí, der gleichnamigen Provinz im Süden des Landes. Demonstranten blockieren die Zufahrtsstraßen nach Potosí sowie die Straßen in die Hauptstadt La Paz, nach Chile und Argentinien.

BRASILIEN
Lehmziegel könnten dabei helfen, Brasiliens chronische Wohnungsnot zu lindern. Ziegelhäuser sind nicht nur billiger. Neue Techniken, um so genannte "ökologische Ziegel" herzustellen, sind zudem umweltfreundlicher als die Herstellung der sonst üblichen Baumaterialien.

CHILE
Neben indigenen Völkern wie den Mapuche und Aymara leben in Chile seit Jahrhunderten auch Menschen afrikanischer Herkunft. Die schätzungsweise mehr als 8.000 Afro-Chilenen tauchen bisher allerdings in keiner amtlichen Statistik auf. Sie fordern daher von der Regierung, endlich als Ethnie anerkannt zu werden.

ECUADOR
Die Regierung Ecuadors will auf die Ölförderung im Yasuní-Nationalpark verzichten. Dafür soll das südamerikanische Land zumindest einen Teil der erwarteten Einnahmen aus einem Treuhandfonds der Vereinten Nationen erhalten.

HONDURAS
Führende Mitglieder der Demokratiebewegung in Honduras haben die Anerkennung der De-facto-Regierung unter dem rechtsgerichteten Unternehmer Porfirio Lobo durch Chile und Mexiko kritisiert.

KOLUMBIEN
2000 Leichen im Süden Kolumbiens: Öffentliche Anhörung in La Macarena zu mutmaßlichem Massenmord der Armee

KUBA
Der kubanische Staats- und Regierungschef Raúl Castro kündigte bei einer Rede im Parlament an, dass staatliches Personal abgebaut und private Kleinbetriebe zugelassen werden sollen. Ebenso wurde bei der Parlamentssitzung beschlossen zwei neue Provinzen zu gründen.

Am morgigen Samstag kommt das Parlament in Havanna zu einer Sondersitzung zusammen. Bei der Versammlung wird über "verschiedene Themen zur internationalen Situation« beraten. Laut Medienberichten soll auch der Revolutionsführer Fidel Castro eine Rede halten.

Nach einer kurzfristigen internationalen Kampagne haben die US-Behörden die Isolationshaft gegen Gerardo Hernández, einen der international als »Cuban Five« oder »Miami 5« bekannten Kubaner, beendet und er ist aus dem berüchtigten »Loch« zurück in den normalen Haftbereich verlegt worden.

MEXIKO
In Chihuahua ist die Zahl der Frauenmorde in diesem Jahr so stark angestiegen wie noch nie zuvor

NICARAGUA
Nicaraguas Sandinisten wollen die Paralysierung der Justiz durch oppositionelle Richter beenden

PERU
Die Gefahr durch die maoistische Guerillabewegung ‘Leuchtender Pfad’ ist in Peru bisher nicht gebannt. Seit der Entwaffnung Tausender Rebellen Mitte der neunziger Jahre operieren weiterhin versprengte Gruppen in dem größten Kokain-Anbaugebiet des südamerikanischen Landes. Die Regierung von Präsident Alan García will nun mit nagelneuen Kampfhubschraubern gegen die Extremisten vorgehen.

VENEZUELA
Frauenpolitische Gruppen in Mittel- und Südamerika bereiten in diesen Wochen eine internationale Konferenz in Venezuela vor. Die "Weltkonferenz der Basisfrauen" wird vom 4. bis zum 8. März kommenden Jahren in Caracas stattfinden.

Nach Morden an Arbeitern wurden in Venezuela am Montag 15 ehemalige Polizisten des östlichen Bundeststaates Anzoátegui zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

Die US-Tageszeitung Washington Post mobilisiert gegen den venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez

Ein Gemeinschaftsprojekt von Einfach Übel und redblog

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl